NEON


Ursprung ist eine Licht- und Klanginstallation von Nicole Heilmann und mir aus dem Jahr 2003. Wir schichteten zwölf, einzeln angesteuerte Neonröhren wie Mikados zu einem elektrischen Lagerfeuer.
Der Film NEON ist eine virtuelle Rekonstruktion dieser Installation. Auslöser, das Thema nochmals aufzugreifen, war die schlechte Dokumentation und mein Wunsch die Stimmung und Ästhetik der Installation wieder erlebbar zu machen.
Das eigentlich Spannende an diesem Projekt ist das Compositing. Jede Sequenz besteht aus nur 13 Einzelbildern. Ich habe für jede Neonröhre und das Licht von außen ein einzelnes Standbild gerendert. Der eigentliche Film ist erst durch die Animation der einzelnen „Licht-Layer“ in After Effects entstanden.
Noch ein wenig mit der Kamera gewackelt und dann noch die wunderbare Musik von Bram van der Poel, die den Film erst richtig stimmungsvoll macht.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.